| Home || Gästebuch || Quellen || Impressum || Login |

Typ KT4Dm

Tw 29 im Btf 

Aus dem Wunsch heraus, die Attraktivität der Straßenbahnwagen zu verbessern, den Instandhaltungsaufwand zu reduzieren sowie die Fahrzeugtechnik an aktuelle Anforderungen anzupassen, wurde ein Modernisierungsprogramm für die jüngeren Tatrawagen erarbeitet. Als Partner konnte der damalige Waggonbau Bautzen (heute Bombardier Transportation) gewonnen werden. Bei der umfassenden Modernisierung wurden wesentliche Baugruppen und elektrische Komponenten erneuert und Aufarbeitungsarbeiten am Wagenkasten und an den Drehgestellen durchgeführt. Der Dachaufbau wurde um eine Dachkantenwerbefläche und lärmreduzierte Belüftungsgeräte ergänzt. Die Frischluftzufuhr im Fahrgastraum einschließlich der Heizung wurde verbessert. Außenschwingtüren mit einer neuen Türsteuerung ersetzten die alten Falttüren. Durch den Einbau neuer Primärfedern und neuer Bremsanlagen wurde eine verbesserte Laufruhe des Drehgestells erreicht. Des Weiteren wurde der Innenraum mit hellen Farben und neugestalteten Innenbeleuchtungen aufgewertet. Der Fahrerraum wurde vergrößert und mit einem modernen Fahrersitz und neuen Bedienelementen ausgestattet. Eine Umrüstung zur Niederflurstraßenbahn war aus technischen Gründen damals nicht möglich. Am 18. Dezember 1992 wurde der erste modernisierte Triebwagen mit der Nummer 30 der Öffentlichkeit vorgestellt. Von 1992 bis 1995 modernisierte der Waggonbau Bautzen insgesamt 26 Fahrzeuge des Typs KT4D (Kurzgelenk-Triebwagen mit 4 Achsen, Deutsche Ausführung). Als letztes modernisiertes Fahrzeug konnte 1995 der Triebwagen mit der Nummer 68 an Cottbusverkehr übergeben werden. Zur Stromeinsparung sollte die alte Steuerung durch eine elektrische Chopper-Steuerung ersetzt werden. Dazu wurde ab 1995 an dem modernisierten Triebwagen 72 eine Chopper vom Typ TV8 von CKD Prag getestet. An dem modernisierten Triebwagen 35 wurde hingegen ab 1996 eine IGBT-Steuerung der Firma Kiepe Elektrik getestet.

 

 Lieferbetrieb:  CKD Prag / DWA Bautzen
 Sitz- und Stehplätze:  33 / 148
 Länge:  18,11 m
 Breite:  2,2 m
 Anzahl der Motoren:  4
 Motorleistung:  40 kW
 Eigengewicht:  18,5 t

 

Nummer Typ Umbaujahr Bemerkungen Foto

9

KT4Dm 1994 11. KT4Dm

29

KT4Dm 1993 02. KT4Dm; Lieferung mit eckigen Dachkanten

30

KT4Dm 1992 01. KT4Dm; Lieferung mit eckigen Dachkanten

33

KT4Dm 1993 03. KT4Dm; Lieferung mit eckigen Dachkanten

34

KT4Dm 1993 04. KT4Dm; Lieferung mit eckigen Dachkanten

35

KT4Dm 1993 05. KT4Dm; Lieferung mit eckigen Dachkanten; Probewagen für Kiepe-Choppersteuerung

36

KT4Dm 1994 12. KT4Dm

37

KT4Dm 1993 06. KT4Dm

38

KT4Dm 1993 07. KT4Dm

39

KT4Dm 1994 08. KT4Dm

40

KT4Dm 1994 09. KT4Dm

41

KT4Dm 1994 13. KT4Dm

42

KT4Dm 1994 10. KT4Dm

43

KT4Dm 1994 14. KT4Dm

44

KT4Dm 1994 15. KT4Dm

45

KT4Dm 1994 19. KT4Dm

46

KT4Dm 1994 16. KT4Dm

47

KT4Dm 1994 17. KT4Dm

48

KT4Dm 1994 18. KT4Dm

49

KT4Dm 1995 20. KT4Dm

50

KT4Dm 1995 21. KT4Dm

68

KT4Dm 1995 26. KT4Dm

69

KT4Dm 1995 25. KT4Dm

70

KT4Dm 1995 24. KT4Dm

71

KT4Dm 1995 23. KT4Dm

72

KT4Dm 1995 22. KT4Dm; keine angeschriebene Nummer