| Home || Gästebuch || Quellen || Impressum || Login |

100 Jahre Straßenbahn in Cottbus

100 Jahre Tram

Am 18. Juli 2003 jährte sich zum 100. Mal der Tag der Inbetriebnahme der ersten Straßenbahnstrecke in der Stadt Cottbus. Die Aufnahme des Straßenbahnbetriebes war auch die Grundlage für die Errichtung des am 27. April 1903 in Betrieb genommenen Elektrizitätswerkes. Anlässlich des Museumstages am  18. Mai 2003 wurde hierzu eine Ausstellung „100 Jahre Straßenbahn in Cottbus“ in den Räumen der Stadtwerke Cottbus GmbH eröffnet. Der Höhepunkt des Jubiläums „100 Jahre Straßenbahn Cottbus“ fand am Wochenende  des 28./29. Juni 2003 statt.

Am  28. Juni 2003 von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr wurde ein „Tag der offenen Tür“ auf dem Betriebshof Schmellwitz durchgeführt. Neben den eigenen Fahrzeugen von Cottbusverkehr wurden weitere historische und moderne Straßenbahnen und Omnibusse vorgestellt Gleichfalls gab es eine Ausstellung von Oldtimern aus der PKW- und Kräderszene. Unter Anleitung eines Fahrlehrers konnte auch eine Straßenbahn wieder selbst gesteuert werden. Für die Kinderbeschäftigung sorgten eine Kinderfahrschule, diverse Hüpfburgen sowie Eisenbahnen. Natürlich war auch für das leibliche Wohl und die Unterhaltung mit Antenne Brandenburg gesorgt. Damit der Betriebshof auch gut erreicht werden konnte, wurde die Straßenbahnlinie 4 alle 15 Minuten bis zum Betriebshof Schmellwitz verlängert. Als besondere Attraktion wurde an diesem Tag eine Sonderlinie 100 zwischen der Jessener Straße – Hauptbahnhof – Stadthalle und dem Betriebshof eingerichtet. Auf dieser Linie 100 verkehrten wechselweise historische Straßenbahnen und Omnibussen.

Als Abschluss der Feierlichkeiten fand am 29. Juni 2003 ein großer Fahrzeugkorso mit Straßenbahnen und Omnibussen durch die Stadt Cottbus statt. Der Start war um 10:00 Uhr an der Stadthalle/Friedrich-Ebert-Straße.