| Home || Gästebuch || Quellen || Impressum || Login |

Baureihe 114

Zur Leipziger Messe 1982 stellte LEW eine Lokomotive als 212 001 vor. Sie erhielt später neue Drehgestelle und ein Getriebe für 120 km/h. Umgezeichnet in 243 001 wurde die Erprobung fortgesetzt, welche mit der Serienbestellung der Mehrzweckvariante endete.

Als nach der Wende der Bedarf an schnelleren Elloks bestand, war LEW im Jahr 1990 kurzfristig in der Lage, aus der laufenden Serien der 243 vier Maschienen herauszunehmen und für 160 km/h Höchstgeschwindigkeit umzurüsten. Im Oktober 1990 stellte die DR diese Loks als 212 002 bis 005 in Dienst. Nach ausführlicher Erprobung dieser Vorserie lieferte LEW zwischen August 1991 und Januar 1992 insgesamt 35 Loks der Baureihe 212.0 (Ab 1992: 112.0). Anfang 1995 wurde die 112 025 des FTZ Halle/Saale als Bahndienstfahrzeug in 755 025 umgezeichnet. Um die 112.0 mit den 112.1 gemischt einsetzen zu können, wurden sie in den Jahren 1996 bis 1997 mit ZWS und UDS nachgerüstet.

Auf Grund des überwiegenden Einsatzes durch DB Regio erhielten die 112.0 zum 1. April 2000 die neue Baureihenbezeichnung 114. Im Jahr 2005 wurde die 755 025 in 114 501-0 umgezeichnet. Bis auf die Getriebeübersetzung, eine verbesserte Isolation der Fahrmotoren und dadurch bedingte höhere Leistung ist die Baureihe 114 ansonsten identisch mit der Baureihe 143.




114 002-9 2008-07-01


114 002-9 2011-12-28


114 002-9 2012-07-22


114 002-9 2013-03-31


114 003-7 2008-07-29


114 003-7 2010-02-19


114 003-7 2012-01-14


114 003-7 2013-03-14


114 003-7 2013-04-07


114 003-7 2014-08-16


114 004-5 2006-05-01


114 004-5 2012-09-14


114 005-2 2006-04-02


114 005-2 2010-06-05


114 005-2 2010-10-08


114 005-2 2013-03-23


114 006-0 2008-09-08


114 007-8 2007-09-09


114 008-6 2008-09-04


114 009-4 2008-02-29


114 009-4 2011-04-23


114 010-2 2007-08-26


114 011-0 2008-08-19


114 011-0 2011-12-28


114 012-8 2008-07-02