| Home || Gästebuch || Quellen || Impressum || Login |

Der Mythos 114 021-9

Als Hobby Eisenbahner gehört eine eigene Modelleisenbahn zur Grundausstattung. Anfang des Jahres 1999 sollte eine moderne Lok meinen Modelleisenbahnbestand ergänzen. Im Modellbahnladen im Bahnhof Cottbus fiel die Wahl auf die E-Lok mit der Nummer 112 021-1. Wieso ich gerade diese Lok und keine 143er gekauft habe, kann ich nicht beantworten. Wahrscheinlich aber um meiner Lieblingslok der Baureihe 250 keine Konkurrenz zu machen. Im April des gleichen Jahres verschlug es mich wieder mal sonntags zum Modellbahnladen und danach wieder auf Beobachtung des Vorbildes. Am Bahnsteig 2 konnte ich beobachten, wie 112 021-1 mit einer Regionalbahn einfuhr. Ich habe kurz zwei Fotos gemacht und dann mal die Lok vom Bahnsteig aus beobachtet. Der ankommende Lokführer war ein bisschen verwundert, wieso ich mir diese moderne Lok anschaute. Ich erzählte ihm, dass ich mir ein paar Monate vorher solch eine Lok als Modell gekauft hatte. Da er mir ansah, wie interessiert ich bin, lud er mich auf den Führerstand der Lok ein. Nach ein paar Erklärungen für was welcher Schalter war, setzte er die Lok in Bewegung. Ein bisschen später durfte ich dann auf dem Lokführersitz Platz nehmen und den Geschwindigkeitsregler bedienen und regelmäßig die Sifa drücken. Die Fahrt endete im Bw, wo die Lok für den nächsten Einsatz fertig gemacht wurde. Bis dahin kannte ich nur den Führerstand der Baureihe 155 (ehemals 250), aber im Gegensatz zu dieser ist der Führerstand der Baureihe 112 sehr modern und bequem. Ein paar Monate später hielt ich die entwickelten Fotos in der Hand und stellte fest, dass ich genau in der Lok mitfuhr, von der ich auch ein Modell habe. Anfang des Jahres 2004 wurde einem bewusst, dass die Baureihe 112, die 2000 in Baureihe 114 umgezeichnet wurde, nicht ewig fährt. Leider waren alle Loks schon im neuen verkehrsroten Anstrich der Deutschen Bahn unterwegs. Da diese Lok in meiner Heimat öfter unterwegs war, wollte ich von der 114 021-9 noch mal ein vernünftiges Foto erhaschen. So wurde ab 2004 mit meiner Digitalkamera Jagd auf die Baureihe 112/114 gemacht, auf der Suche nach der 114 021-9. Anfang 2005 wurde bei einem Gespräch mit Mitfotografen aus der Jagd eine Wette. Wer zu erst alle Loks der Baureihe 112/114 des Bw Cottbus fotografiert, hat gewonnen. In den Semesterferien war ich öfter in Cottbus um die 021 zu erwischen, weil irgendwann jede Lok ins Heimat Bw zurück muss. Am 13.08.2005 brachte ich meine Mutti zum Bahnhof, damit sie mit ihrer Klasse nach Dresden fahren kann. Nebenbei verknüpfte ich den ungeplanten Aufenthalt auf dem Bahnhof mit Fotografieren. Kurz vor Abfahrt der Klasse, traf die 021 am Bahnhof Cottbus als RE2 ein. Ein kurzes Tschüss musste reichen und ich rannte auf Gleis 3 zur 114 021-9. Nach über 6 Jahren stand die Lok wieder vor mir. Leider zeigte sich das Wetter nicht von seiner besten Seite. Gegen Ende des Jahres hatte ich dann alle Loks erwischt und somit die Wette gewonnen. Anfang 2006 wechselte ich zu einer besseren Digitalkamera, so dass versucht wurde alle Loks mit der besseren Kamera noch einmal zu erwischen. Am 06.09.2006 war ich mit einem Kumpel eine Bekannte zum Senftenberger Bahnhof bringen. Und was stand dort auf Gleis 2? Richtig, die 114 021-9. Der Sonnenstand und eine ungünstige Halteposition der Lok verhinderten ein gutes Fotoportrait. Wenigstens konnte ich ein paar Detailfotos machen. Dabei stellte ich fest, dass die Lok sich zu meinem Geburtstag auf einer Abnahmefahrt befand und seit dem 16.03.2006 wieder im Nahverkehr ihre Dienste vollbringt. Im Jahr 2006 wurde auch das Fotografieren auf die Schwesterbaureihe 143 ausgeweitet. Am 09.09.2007 ging es mit einem guten Freund zu einem Bahnfest nach Falkenberg/Elster. Nach 3 Stunden Dampflok und Vergangenheit wurde der Bahnhof ausgiebig erforscht. Um 11:45 lief planmäßig der RE5 mit Ziel Falkenberg im Bahnhof ein. Erst im zweiten Moment erfasste ich, dass es die 114 021-9 war. Die Lok kam günstig zum stehen und fast alles passte zum perfekten Portrait. Leider spielte die Sonne nicht mit. An diesem Tag entstanden über 40 Fotos nur von dieser Lok. Wie es so ist, schien nachdem die Lok den Bahnhof verlassen hatte, wieder die Sonne. Also weiter auf ein besseres Foto hoffen. Bei den anderen Loks dieser Baureihe gelang es mir doch auch. Wieso bei genau dieser Lok nicht? Am 03.05.2008 stand am Bahnhof Ruhland ein Sonderzug auf dem Programm, der natürlich abgelichtet werden musste. Nebenbei widmete ich mich, der letzten Relation in Brandenburg die Flachwagen einsetzt. Leider vergaß ich bei einem Wagenpark die Nummern zu notieren. So wurde kurzerhand nachgerechnet, wann der Zug wieder durch Senftenberg kommt. Am Bahnhof konnte ich die fehlenden Nummern notieren. Nebenbei sah ich eine "Dienstfahrt" auf dem wenig genutzten Bahnsteig 4 zukommen. Als die Lok im Sucher der Digitalkamera war, wurde abgedrückt. Das war doch 021! Shit ... Am 17.06 bekam ich gegen Mittag die Info per Mail, dass 114 021-9 auf den Weg nach Falkenberg den Bahnhof Senftenberg mit "Fotohalt" durchquerte. Keine Wolke am Himmel und super Fotowetter. Leider rief ich meine Mails erst gegen 16 Uhr ab und verpasste so die Chance. Hätte ich die Info doch lieber als SMS bekommen. So schaute ich danach jeden Tag um kurz nach 15 Uhr auf dem Bahnhof Senftenberg ob nicht doch die 114 021-9 ihren Zug zurück ins Bw Cottbus begleitet. Am 22.06 riss um 15:10 die Wolkendecke auf und 8 Minuten später fuhr der planmäßige RE 38530 nach Cottbus ein. Der Zug kam (absichtlich) ziemlich weit am Ende des Bahnsteigs zum stehen, so dass die Lok günstig am Bahnsteig stand. Nach über 4 Jahren Jagd auf die 114 021-9, kann diese am 22.06.2008 mit mehreren perfekten Fotos erfolgreich abgeschlossen werden.